Ihre Vorteile:

  • Durch die Modularität beliebig kombinierbar mit voll-/teil-automatisierten Einzelprozess-Lösungen (z.B. Abbildung der Beginn-/Ende-Prozesse auf Basis IDEX-GM, Unterstützung der WiM-Annex-Prozesse auf Basis WiM cockpit)
  • Durch die umfassende Skalierbarkeit von WiM cockpit ist zu jedem beliebigen späteren Zeitpunkt die Umstellung einzelner Prozesse auf eine voll-/teil-automatisierte Workflow-Verarbeitung möglich (z.B. bedarfsgerecht entsprechend den Fallzahlen)
  • Minimierung des Projektrisikos „WiM“: Absicherung des Starttermins 01.10.2011 durch Ready-To-Run-Lösung oder als Rückfall-Szenario

LÖSUNGSBESCHREIBUNG

Seit dem 01.10.2011 sind die Beschlüsse der Bundesnetzagentur zu den „Wechselprozessen im Messwesen” (WiM) verpflichtend. Für die Energieversorger stellt die Umsetzung aller Anforderungen aus den Anlagen dieser Beschlüsse eine Herausforderung dar.
Die Zielsetzung lautet daher in vielen Unternehmen, im ersten Schritt zunächst einmal die gesetzlichen Vorgaben kosteneffizient zu erfüllen – Automatisierungsanforderungen hinsichtlich der Prozessabwicklung treten in den Hintergrund.

Mit dem WiM Cockpit der PALMER AG erfüllen Sie sämtliche Anforderungen schnell und sicher. Das WiM Cockpit ist sowohl für Netzbetreiber als auch für wettbewerbliche Messstellenbetreiber, Messdienstleister bzw. Lieferanten erhältlich und bietet in beiden Ausprägungen den identischen Ansatz:

Schnelle und einfache Erfüllung der WiM-Vorgaben
Jederzeit bedarfsgerechte Skalierbarkeit gewährleistet